Protestanten in Zeiten des Kalten Krieges

Lesung im Lutherhaus
1983 wurde auf dem Kirchentag in Wittenberg symbolisch ein Schwert zu einer Pflugschar umgeschmiedet. Das Motto „Vertrauen wagen" war ein wichtiges Signal im damaligen Luther-Jahr. Der Staatssicherheitsdienst der DDR wagte kein Vertrauen. Rund um dieses Ereignis war er mit übergroßer Überwachung hek-tisch aktiv. Der Staatssekretär für Kirchenfragen, Klaus Gysi, bezeichnete den Kirchentag im Rückblick als „schlimmsten Kirchentag von allen". Mithilfe von kirchlichen und staatlichen Dokumenten, Zeitzeugen und eigenen Erfahrungen stellen Annette Hildebrandt und Lothar Tautz diese (kirchen-) politisch nachhaltigste Großveranstaltung im Lutherjahr 1983 in einer Lesung im Lutherhaus vor.

Tuesday, 20. November 2018 - 19:00